Wofür ist auf der Hochzeit ein Tamada?

Wofür ist auf der Hochzeit ein Tamada?

Tamada ist die Hauptperson (nach dem Brautpaar) auf der Hochzeit.

Wofür ist auf der Hochzeit ein Tamada?

Es ist schwer die Rolle eines Tamadas auf der Hochzeit einzuschätzen.

Ein Tamada ist die Hauptperson (nach dem Brautpaar) auf der Hochzeit. Von seiner Professionalität hängt die Stimmung der Gäste und natürlich die des Brautpaares ab.
Der Begriff "Tamada", ist zu uns aus Georgien gekommen. In diesem Land wurde schon immer die Gastfreundschaft, die von einer Generation zu einer anderen Generation übertragen wurde, sehr geschätzt.
Tamada ist ein Mensch, der fähig ist, sogar ein langweiliges Fest zu einer unvergesslichen Feier zu machen. Wenn die Gäste später an die Hochzeit denken, erinnern Sie sich nicht mehr an einige betrunkene Gäste, sondern wer welches Spiel mitgemacht hat und wie lustig die Hochzeitsfeier war.
Die Aufgaben des professionellen Tamadas kann man leicht beschreiben: er soll die Feier so leiten, dass an den Tischen keine betrübten Gesichter zu sehen sind, und im Grunde benötigt er dafür Fähigkeiten wie ein Psychologe.
Der Tamada muss rechtzeitig die Stimmung der Gäste erfassen und entscheiden, zu welchem Zeitpunkt er ein Spiel organisiert, wann er einen Toast auf das Brautpaar anbringt, wann die Gäste tanzen sollen, oder eine Raucherpause angebracht ist.

Die Hauptaufgabe des Tamadas ist:

  • Die Gäste empfangen  (noch bevor das Brautpaar zum Feierort kommt)
  • Das Brautpaar und Ihre Eltern willkommen heißen
  • Die Gäste zu den Tischen geleiten (nachdem das Brautpaar am Tisch Platz genommen hat)und jedem Gast seinen Platz anweisen.
  • Begrüßungsansprache halten.
  • Das Fest leiten, Gesellschaftsspiele durchführen, Trinksprüche anbringen.
  • Die Gäste ständig über das Geschehen auf dem Laufenden halten.
  • Sich in einer brisanten Situation so verhalten, dass es keiner merkt.
  • Verhindern, dass Gäste sich über alle maßen betrinken.
  • Nicht zulassen, dass sich Gäste langweilen
  • ein guter Schauspieler und Psychologe sein.

 

 

Anzeige

Den richtigen Tamada auswählen

Es wird oft gesagt, dass Tamada sein eine Berufung ist, deswegen sollten Sie den Tamada für Ihre Hochzeitsfeier sehr sorgfältig auswählen.
Es gibt ein Paar Regeln, denen Sie bei der Suche nach dem richtigen Tamada folgen können:

  • Die Suche nach dem Tamada beginnt ein paar Monate vor der Hochzeit. Nur so können Sie die geeignete Person finden und buchen.
  • Überlegen Sie, wie die Person,  am "Steuer" Ihres Festes aussehen soll. Soll es ein Mann oder eine Frau sein? Konservativ oder modern? Wird diese Person dem Stil Ihrer Hochzeit entsprechen und attraktiv und bezaubernd sein? Kann sie sich in unvorhergesehenen Situationen orientieren und die Ereignisse in die richtige "Bahn" leiten? Und wie taktvoll wird diese Person sein? Sie können den Tamada auf verschiedenen Weisen suchen, z.B. Telefonbuch, Hochzeitssalon, durch Bekannte und natürlich im Internet.
  • Das Beste erkennt man durch Vergleich. Lassen Sie sich von Ihren Bekannten deren Erfahrungen schildern. Oder erinnern Sie sich an die letzten Hochzeiten, wo Sie Gast waren.
  • War dort der für Sie perfekte Tamada? Lassen Sie sich von dem Tamada ein Video von seiner Arbeit zeigen. Einen Profi sollte diese Bitte nicht in Verlegenheit bringen.
  • Beim ersten Treffen mit dem Tamada stellen Sie ihm einige Fragen:

               - wie viel wird seine Leistung kosten
              - wann Sie ihn bezahlen müssen (am besten nach der Feier und überlassen Sie das den Eltern oder Freunden)
              - wie lange leitet er das Fest

               - gibt es auch zusätzliche Leistungen wie Musikband oder Showband
              - welche Aufgaben sollen vor der Hochzeitsfeier noch erledigt sein.

  • Beim ersten Treffen achten Sie darauf, welche Gefühle der Tamada in Ihnen weckt. Ruft seine Stimme Vertrauen in Ihnen hervor? Wie sind seine Manieren und seine Gestik? Hört er Ihnen aufmerksam zu? Hören Sie auf Ihre innere Stimme, der erste Eindruck ist meistens der Richtige.
  • Schreiben Sie sich alle Fragen, die Sie an den Tamada haben, vor dem ersten Treffen auf. Es ist selbstverständlich, dass Sie vor der Hochzeit aufgeregt sind, und sonst einiges vergessen würden. Ein professioneller Tamada fragt Sie, wie Sie sich Ihre Hochzeit vorstellen, und stellt nach Ihren Wünschen das Programm für Ihre Hochzeitsfeier zusammen.
  • Stellen Sie für den Tamada eine Liste mit den Verwandten zusammen ( Name, Vorname und Verwandschaftsgrad),  und besprechen Sie mit ihm auch Ihre Wünsche bezüglich Sprüchen, Tanzmusik und Musik für den ersten Tanz.

Guter Tamada - schöne Hochzeitserinnerungen

Das Brautpaar und seine Gäste werden sich immer als erstes erinnern - "wie war der Tamada auf der Hochzeit?"
Ein erfolgreicher Tamada hinterlässt nur angenehme Erinnerungen im Gedächtnis der Hochzeitsgesellschaft.

Wir wünschen Ihnen eine gelungene und erfolgreiche Wahl!!!

 

 

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Traditionen, Bräuche, Bedeutungen, von der Liebe bis zum Hochzeitstag

Hochzeitsruschnik alsTradition
Dieser Artikel  behandelt das Thema "Traditionen". Was ist denn eine Tradition? Im Lexikon wird das Wort "Tradition" folgendermaßen definiert: Tradition ist eine Überlieferung von Wertvorstellungen…

In verschiedene Ländern bestimmt die Etikette, wie man Hochzeitsgeschenke mit…

Geschenkebox auf der Hochzeit
Souvenirs und diverse Geschenke Einer alten Tradition folgend bekommen die Braut und der Bräutigam von ihren Eltern, Freunden, Verwandten und Bekannten eine große Menge an Blumen, Souvenirs und…

Der Ehering sollte lediglich aus einem Edelmetall bestehen.

Ehering - ein alter Brauch
Der Ehering wird nicht über den Handschuh gestreift Das Brautpaar sollte nicht die Eheringe ihrer Eltern verwenden, auch nicht wenn die Ringe neu verschmolzen worden sind. Der Ehering sollte nicht…

Wo soll das Brautpaartisch stehen

Ein festliches Mahl
Der Tisch, an dem das Brautpaar sitzt, sollte nach Osten ausgerichtet sein. Bevor das Brautpaar sich auf seinen Platz begibt, muss überprüft werden, dass dort nichts verschüttet oder umgekippt ist…

Sitten und Bräuche der Jugend aus alten Zeiten

Männerabend vor der Hochzeit
In den guten alten Zeiten herrschten unter der Jugend folgende Sitten und Bräuche: Am Vorabend der Hochzeit versammelten sich die Freundinnen der Braut bei ihr Zuhause und veranstalteten einen…