Verlobung

Verlobungsfeier

Vor der Eheschließung kommt immer die Verlobung

Entscheidung zur Verlobung

Schätzen die jungen Leute heutzutage eigentlich ihr Glück, selbst darüber entscheiden zu dürfen, ob, wann und wen sie heiraten?

Früher verlief die Entscheidung zur Verlobung schließlich anders… bereits im Altertum war es üblich, dass ein junger Mann zuerst den Vater seiner Geliebten um ihre Hand bittet, die zukünftige Braut hatte eher wenig Entscheidungsrecht.
Heutzutage lebt dieser alte Brauch bei einigen in veränderter Form weiter. Zuerst wird aber der Frau ein Heiratsantrag gemacht, danach fragt der zukünftige Ehemann den Vater seiner Verlobten, ob dieser damit einverstanden ist. Es ist sozusagen eine Geste der Höflichkeit geworden.

Vor der Eheschließung kommt die Verlobung

Sie gibt dem zukünftigen Brautpaar die Möglichkeit, sich die Ernsthaftigkeit der Entscheidung klar zu machen und zu prüfen, ob diese Entscheidung die richtige ist.

  • Die Verlobung ist rechtskräftig, sobald das Paar beim Standesamt einen Antrag auf die Eheschließung stellt. Mit der Verlobung gibt man seinen Heiratswunsch bekannt, und gleichzeitig den Termin der Hochzeit.
  • Die Verlobung sollte auf jeden Fall ernst genommen werden und das Paar sollte sich sicher sein, heiraten zu wollen und sich nicht nur verloben, weil ihre Freunde das gerade getan haben. Die Auflösung einer Verlobung wiegt schwerer, als die Bekanntgabe der Trennung einer Beziehung.
  • Der Sinn der Verlobung ist, seinen Partner oder seine Partnerin näher kennen zu lernen. Deswegen sollten sich beide vor der Verlobung genau überlegen, ob sie mit diesem Menschen ihr ganzes Leben verbringen wollen.

Außerdem ist es sinnvoll vor der Verlobung zu klären wie sich beide Partner eine Ehe vorstellen, und was sie voneinander erwarten. Die Vorstellung von der Ehe hängt oftmals damit zusammen, wie Eure Eltern ihre Ehe führen. Wenn sie ein glückliches Eheleben haben, dann stellt Ihr Euch unterbewusst auch so ein Eheleben vor.

Anzeige
Verlobung

Sich entscheiden zu verloben

Bei Eurer Entscheidung wird Euch sicherlich helfen, wenn jeder für sich, die folgenden Fragen beantwortet und Ihr dann die Antworten vergleicht:

  • Respektieren Deine Eltern seine/ihre Eltern?
  • Wie ist das Familienklima bei Euch zu Hause? Ist Deine Familie offen und impulsiv oder zurückhaltend und verschlossen?
  • Wer hat zu Hause die Hosen an? Welche Rolle spielen die Kinder, wenn es darum geht Entscheidungen zu treffen?
  • Bist Du streng erzogen worden oder haben Deine Eltern Dir viele Freiheiten gelassen?
  • Welche Rechte und Pflichten hattest Du in Deiner Familie?
  • Was war Dir bis jetzt am Wichtigsten im Leben: Sport, Schule, Party, Aussehen…?
  • Hat Deine Mutter eine Arbeitsstelle? Hilft Dein Vater im Haushalt und beteiligt sich an der Erziehung?
  • Gibt es oft Streit in der Familie? Wenn ja, warum? Wie reagieren die Familienangehörigen auf Zorn, Enttäuschung und Beleidigung?
  • Verbringt die Familie ihre Freizeit zusammen, oder jeder für sich?
  • Haben Deine Eltern viele Freunde?
  • Gehen die Eltern zusammen aus?
  • Haben Deine Eltern Dich früher mit in den Urlaub genommen?
  • Gibt es in Deiner Familie Themen, über die man nicht reden darf?
  • Schämst Du Dich für jemanden aus deiner Familie?

Zwei Menschen sollten sich nicht verloben...

wenn sie nur streiten und dann denken, durch die Ehe wird sich alles von Zauberhand verbessern. Das wird es nicht! Bedenkt auch, dass die Ehe nicht nur zwischen zwei Menschen, sondern zwischen zwei Familien geschlossen wird. Versteht Ihr Euch mit der anderen Familie und der Verwandtschaft? Denn mit ihnen werdet ihr bald viel Zeit verbringen müssen…
Wenn bei Euch alles passt, dann wird der Hochzeit nichts im Wege stehen. Jetzt müssen viele Fragen bezüglich der Planung geklärt werden…
Als erstes solltet Ihr aber Eure Eltern über Eurer Vorhaben informieren, als Zeichen des Respekts. Es ist schön wenn der zukünftige Bräutigam mit den Eltern der Braut darüber redet. Danach findet üblicherweise ein Kennlerntreffen beider Familien statt, bei diesem Treffen wird auch der Termin für die Hochzeit festgelegt. Danach findet die Verlobungsfeier statt, die üblicherweise von den Eltern der Braut organisiert wird.
Zur Feier werden die Verwandten und Freunde des Brautpaares eingeladen.  An diesem Tag wird über das Hochzeitsdatum informiert und die Hochzeitsvorbereitungen werden mit den Gästen durchgesprochen.

Das junge Paar tauscht Verlobungsringe aus

Die Ringe werden bis zur Hochzeit getragen und bedeuten Treue füreinander. Der Verlobungsring der Braut kann mit einem Edelsteinchen versetzt sein.

Die Bedeutung der Verlobung

Die Bedeutung der Verlobung wird nicht weniger, wenn sich das Paar entscheidet die Verlobung nur zu zweit zu feiern, weil es meint, dass die Verlobungsfeier Privatsache ist.

Die jungen Leute heißen nun Braut und Bräutigam. In der Verlobungszeit organisieren Sie ihre Hochzeit, treffen Entscheidungen zur Hochzeitsvorbereitung, haben aber auch noch die Möglichkeit ihre Entscheidung zu überdenken. Die Verlobung löst viele Fragen aus. Muss der Bräutigam der Braut  Blumen schenken? Wer muss die Verlobungsfeier organisieren? Und wen sollte man dazu einladen?

Wir können Ihnen bei all den Fragen helfen.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Wo soll das Brautpaartisch stehen

Ein festliches Mahl
Der Tisch, an dem das Brautpaar sitzt, sollte nach Osten ausgerichtet sein. Bevor das Brautpaar sich auf seinen Platz begibt, muss überprüft werden, dass dort nichts verschüttet oder umgekippt ist…

Hochzeitstag - Ratschläge, wie er verlaufen kann

Der Tag der Hochzeit
Endlich ist es so weit! Der Hochzeitstag ist gekommen. An diesem Tag gehören Sie gar nicht sich selbst: Sie stehen den ganzen Tag im Mittelpunkt des Geschehens. Damit es an diesem aufregenden Tag…

Hochzeitssitten und Bräuche in England

Hochzeitssitten und Bräuche in England
Hochzeit in England Im 17. Jahrhundert stieg die Anzahl der Singles in England. Deswegen wurden sogenannte “Ehemessen” in den Großstädten organisiert, damit die jungen Leute die Möglichkeit hatten,…

Das passende Hochzeitskleid

Die Wahl des Brautkleides
Beim Wählen ihres Hochzeitskleides Sie sollten beim Wählen Ihres Hochzeitskleides alle kleinsten Details beachten. Alles ist hier wichtig - der Stil der Unterwäsche, ihre Größe und selbst ihre Haare…

Ein weißes Kleid mit einem weißen Schleier darf nur eine jungfräuliche Braut…

Brauch für das Hochzeitskleid
Ein weißes Kleid mit einem weißen Schleier - darf nur eine jungfräuliche Braut anziehen, wenn sie keine Jungfrau mehr ist, sollte ihr Kleid beige, leichtrosa oder cremefarben sein. Der Hochzeitszug…