Stoffe, Spitzen, Stickereien

Braut Strumpfband

Hier bekommen Sie ein Überblick über Stoffe, Spitzen und Stickereien, bevor Ihr Euer Kleid aussucht

Die am meisten für Brautkleider verwendete Farbe ist natürlich weiß.

Aber weiß ist nicht gleich weiß, es gibt viele Abstufungen ins hellblaue, rosa-, flieder- oder beigefarbene. Die Braut sollte am besten eine Farbe auswählen, die zu ihrer Haar- bzw. Gesichtsfarbe passt.

Seide reflektiert Licht, während Samt und Kunstseide das Licht aufnehmen. Verschiedene Stoffe lassen sich natürlich auch auf unterschiedliche Weise drapieren, die einen sind dichter als die anderen.
Die Stoffe, die zur dichteren Sorte gehören, eignen sich natürlich weniger gut für Hochzeiten in den wärmeren Monaten.
Außerdem unterscheiden sich Stoffe in der Feinheit und der Luftigkeit, einige knittern leicht, die anderen sind knitterfrei.
Wenn die Braut also ihr Kleid für die Hochzeit aussucht, muss sie unbedingt über den Stoff des Kleides informiert sein, um dann entsprechend damit umzugehen.
In der Regel verwendet man zum Nähen des Hochzeitskleides Stoffe aus Naturfasern. Zu ihnen zählen Seide, Leinen und Baumwolle.
Damit Ihr einen ersten, groben Überblick über Stoffe bekommt, bevor Ihr Euer Kleid aussucht, hier einmal eine kurze Info!
Englisches Netz:

Kombination mit Spitze

Das hochwertige Netz aus Baumwollfasern und wird manchmal in Kombination mit Spitze für das Dekolleté verwendet.

  • Atlas: Atlas ist ein schöner traditioneller Hochzeitsstoff. Meistens glänzt er, es gibt jedoch auch matte Atlasstoffe.
  • Samt: Ein feiner, sehr warmer Stoff, der für einfache Modelle mit interessanten Einsätzen verwendet wird.
  • Batist, Pique, Voile: Leichte Sommerstoffe aus Baumwolle oder ein Gemisch aus Baumwolle und Synthetik. Reinweiße Stoffe eignen sich besonders gut für Hochzeiten im Freien.
  • Jersey (Strickstoff): Diesen Stoff kann man leicht in falten legen, er hat eine matte oder auch glänzende Oberfläche.
  • Krepp: Krepp kann aus Polyester oder Kunstseide bestehen, er kann leicht oder auch dicht sein. Er lässt sich in jedem Fall leicht drapieren.
  • Leinen: Dem Leinen werden oft Kunstfäden beigesetzt. Leinen wird normalerweise für Hochzeiten im Winter verwendet.
  • Organza: Bei Organza können die Preise variieren. Der Stoff besteht aus gemischten Fasern. Der Stoff ist durchsichtig und glänzt, ist oft mit Stickereien besetzt.
  • Brokatstoff: Dieser Stoff kann ein Natur- aber auch ein Kunststoff mit Druckmuster sein. Er ist zu schwer für Hochzeiten im Sommer, aber dies hängt natürlich auch vom Stil der Hochzeit ab.
  • Taft: Dieser Stoff besteht aus Seide oder aus Stoffgemischen. Früher wurde Taft eher für Winterkleider verwendet, heute ist er das ganze Jahr lang tragbar. Es ist ein sehr angenehmer Stoff.
  • Tüll: Er wird in mehreren Schichten (wie bei Ballettröcken) verwendet. Tüll ist ein sehr romantischer Stoff.
  • Chiffon: Seidenchiffon ist ein sehr teurer Stoff. Er fühlt sich sehr weich und angenehm an und wird meistens zusammen mit Futterstoff verwendet. Er ist ein sehr femininer und romantischer Stoff.
a
Brautkleider

Spitzen und Stickereien

Für eine besondere Eleganz und Feierlichkeit des Brautkleides werden oft verschiedene Spitzen verwendet.
Spitzen können aus verschiedenen Ländern kommen: Frankreich, USA, Italien, Belgien, Russland. Sie werden entweder mithilfe von Maschinen oder von Hand angefertigt. Die Anfertigung ist sehr zeitaufwendig, daher sind Spitzen sehr teuer. Damit Ihr auch über die verschiedenen Arten der Spitzen bestens informiert seid, hier eine kleine Zusammenfassung von uns:
  • Französische Spitze: Ein heraus stechendes Kennzeichen dieser Spitze ist ihre Feinheit. Die gewölbten Blumenstickereien geben der Spitze einen Volumeneffekt. Es handelt sich allerdings um eine sehr kostspielige Spitze.
  • Belgische Spitze: Hierbei handelt es sich um sehr teure, seltene und außergewöhnliche Spitze. Das Muster ist sehr fein und durchsichtig. Es ist schwer an diese Spitze heranzukommen und man findet sie nur in sehr teuren Kleidern wieder.
  • Spitze aus Venedig: Diese Spitze ist sehr dicht verarbeitet und voluminös. Die Blumenmotive darauf sehen auf Baumwollkleidern sehr sommerlich aus, aber man kann sie zu allen Jahreszeiten tragen.
  • Gestickte Organza: Die Heimat dieser Spitze ist die Schweiz. Wie die belgische Spitze kommt auch die gestickte Organza selten vor und ist die ungewöhnlichste aller Spitzen. Die Muster sind unterschiedlich und verleihen Brautkleidern eine besondere Frische.
  • Chantillyspitze aus Frankreich: Sehr dünne Spitze, einem Spinnennetz ähnlich gemustert. Echte Chantillyspitze ist sehr teuer, Imitate sind günstiger, sind aber auch grober verarbeitet und fühlen sich rau an.
  • Chifley Stickereien: Sie kommen aus den USA und ähneln der belgischen Spitze, sind aber günstiger.

Russische Spitze:

Die russische, von Hand angefertigte Volksspitze ist ein besonderes Kunstwerk. Man unterscheidet zwischen gemessenen- und Stückspitzen.
Die 3 bekanntesten traditionellen russischen Spitzen sind:
  • Proschva: Alle Webkanten sind gerade
  • Kante: Eine gerade, eine zackige Seite
  • Agramant: Zwei zackige Seiten
Alle drei Spitzenarten können bis zu 30 cm breit sein.
Zu den Stückspitzen gehören verschiedene Formen und Motive (sie werden für verschiedene Einsätze in Kleidungsstücken verwendet).

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Die Frisur der Braut: ein Problem mit dem lockigen Haar

Brautfrisur
Frisur am Hochzeitstag Die Schönheit der Frisur hängt vom passenden Schnitt und von der Eleganz der Gestaltung ab. Was kann man tun, wenn die Haare lockig oder ungehorsam sind, oder der Haarschnitt…

Brautstrauß - das wichtigste Accessoire für die Braut am Hochzeitstag

Brautstrauß aus Pfingsrosen
Eine Hochzeit ohne frische Blumen? Kann man sich kaum vorstellen, denn diese bringen Lebendigkeit, frischen Duft und Schönheit in die Feier.  Damit die Feier durch die Blumen nicht zu bunt und…

Stil und Farbe des Hochzeitsanzuges für den Bräutigam

Mode des Bräutigams
Ein klassischer Anzug oder ein schwarzer Smoking? Die Auswahl des Stils und der Farbe des Hochzeitsanzuges für den Bräutigam hängt von folgenden Faktoren ab: von der Farbe und dem Stil des…

Die Aufgaben der Trauzeugen bei der Hochzeit

Aufgaben an Trauzeugen
Beurkundung der Ehe durch die Trauzeugen Früher war es Pflicht, dass die Eheschließung im Standesamt 2 Trauzeugen beurkunden mussten. Seit 1998 verzichtet der Gesetzgeber auf diese Formalität. Aber…

Nicht alltägliche Hochzeitszeremonien

Zwischen den Wolken im Himmel heiraten
Sie mögen keine langweiligen Hochzeiten? Sie sind von traditionellen Feiern gelangweilt? Möchten Sie einen richtigen Adrenalinstoß zu ihrer Hochzeit erleben? Dann ist eine extreme Hochzeit genau das…

Sitzordnung der Hochzeitsgesellschaft

Aufstellung der Tische
Als erstes ist es hilfreich, sich eine Liste mit allen Gästen zu machen. Danach überlegt man wer sich gut mit wem versteht, und versucht die Gäste so zu verteilen, dass sich keiner einsam fühlt.…

Welche Dokumente Sie für das Standesamt, Kirche brauchen

Familienbuch
Inhaltsverzeichnis Was Sie für die standesamtliche Trauung brauchen. Das Namensrecht. Was Sie für die kirchliche Trauung Brauchen. Was kostet die standesamtliche bzw. die kirchliche Trauung. Obwohl…

Tipps für besondere Geschenke zur Hochzeit

Geschenke zur Hochzeit
Was schenkt man zur Hochzeit? Hochzeit ist ein Ereignis, das eine besondere Vorbereitung erfordert, sowohl von der Braut und des Bräutigams, als auch von den eingeladenen Gästen. Das erste, was die…

Omen, Schicksalsszeichen für Brautleute

Omen, Schicksalsszeichen
Die Braut und der Bräutigam sollen immer zusammen sitzen... und nicht erlauben, dass sich jemand zwischen die beiden stellt - die Ehe geht in die Brüche. Nicht alle Verwandten einladen –…

Wisst Ihr wie die Sitte des Brautkaufs entstanden ist?

Brautkauf
Welche Traditionen mit dem Brautkauf verbunden sind? Und welche Rolle er in der modernen Ehe spielt? Heutzutage ist das Kaufen der Braut eine fröhliche und spaßige Zeremonie. Der Bräutigam muss…