Hochzeitsmode

Hochzeitsmode

Alles über das Hochzeitskleid heute und damals

Bei der Wahl des Brautkleides

Hier stellt sich jede Braut mit Sicherheit die Frage, welche Brautkleider, welche Stoffe und Accessoires in dem laufenden Jahr in der Mode sind. Wahrscheinlich interessiert sich manche Braut auch dafür, welche Geschichte das Brautkleid im Laufe der Jahre hinter sich hat, wie das Brautkleid früher aussah.

Ohne Zweifel möchten auch Sie liebes Brautpaar, wissen, wie das Brautkleid früher aussah, wie sich die Brautmode im Laufe der Zeit entwickelte und was Sie für Ihre Hochzeitsfeier auswählen sollten, damit Sie und der Bräutigam ein harmonisches Ganzes bilden.

In den Museen der ältesten Weltstädte, wie beispielsweise Wien, können Sie kennenlernen, wie die Brautkleider früher aussahen, welche Farben die Kleider hatten, welche speziellen Zeremonien es bei der Hochzeit gab usw. So finden Sie heraus, dass früher ein Brautkleid in keinem Fall weiß war. Nur der Schleier, der die Jungfräulichkeit der Braut symbolisierte, musste weiß sein.

Bis zum Ende des XIX. Jahrhunderts konnte die Frau sowohl ein rotes, schwarzes als auch graues und hellblaues Kleid auf ihrer Hochzeit tragen.

Sie trug bei der Trauung und der Hochzeit ein traditionelles Trachtenkleid oder einfach ein Festkleid, welches für die Gegend, in der die Braut wohnte, üblich war. Daher war auch die Farbe des Kleides nicht unbedingt weiß.

Das weiße Brautkleid wurde eine Tradition erst am Ende des XIX. Jahrhunderts. Auch heute entscheiden sich viele Bräute für ein weißes Kleid. Aber wer nicht unbedingt ganz in Weiß den Bund fürs Leben schließen möchte, kann mit etwas Mut auch in einem Brautkleid mit einer außergewöhnlichen Farbe heiraten. Vielleicht wählen Sie ein schwarzes Kleid, in dem Sie schlank und hübsch aussehen.

 

 

a
Bräutigammode

Im neuen Jahr dominiert eine Brautmode mit breiten Röcken und Schwanensee-Modelle mit Federn. Auffallende Details in Rot harmonieren mit der Krawatte des Bräutigams und mit seinem Einstecktuch. Auch Spitzen sind ein edles Details des Brautkleides.

Sie können ein Ganzspitzenkleid oder ein extravagantes Kleid mit mehreren Tülllagen für Ihre kirchliche Tauung und die Hochzeit wählen. Diese Kleider könnten in einer schwarz-rot-Kombination gehalten sein.

Selbstverständlich muss neben der extravagant gekleideten Braut auch der Bräutigam entsprechend aussehen.

Er kann für sein Hochzeitsanzug glänzende Stoffe oder Samt auswählen. Es können Stoffe mit dezenten oder provozierenden Aufdrucken, wie Leopardenmuster, sein.

Der Bräutigam soll eine gute Figur neben seiner Braut machen.In einem Frack, der die stilvolle Kleidung für eine große Hochzeit ist,  im Smoking, der traditionell als Abendanzug gilt, oder in Longsakko und Stehkragenjacke, als unkonventionelle Variante für den jungen, modebewussten Bräutigam.

Wenn Sie sich mit den Hochzeitsmode–Richtungen beschäftigen möchten, wenn Sie wissen wollen, wie Sie Ihr Hochzeitskleid, bzw. Ihren Hochzeitsanzug aussuchen können, welche Stoffarten Sie für Ihr Hochzeitsgewand auswählen sollten, wie Sie es mit Spitzen und Stickerei  ergänzen könnten, lesen Sie unsere Artikel zum Thema „Hochzeitsmode“.  Z.B. „Das Festgewand des Brautkleides“, „Stil und Mode“, „Stoffe“, „Spitzen und Stickerei“, „Einige Modelle der Brautkleider“, „Das Brautkleid“, „Einige Ratschläge beim Aussuchen des Kostüms für den Bräutigam“ und „Der Hochzeitsanzug des Bräutigams“.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Tipps für besondere Geschenke zur Hochzeit

Geschenke zur Hochzeit
Was schenkt man zur Hochzeit? Hochzeit ist ein Ereignis, das eine besondere Vorbereitung erfordert, sowohl von der Braut und des Bräutigams, als auch von den eingeladenen Gästen. Das erste, was die…

Der Ehering sollte lediglich aus einem Edelmetall bestehen.

Ehering - ein alter Brauch
Der Ehering wird nicht über den Handschuh gestreift Das Brautpaar sollte nicht die Eheringe ihrer Eltern verwenden, auch nicht wenn die Ringe neu verschmolzen worden sind. Der Ehering sollte nicht…

Die folgende Hochzeits–Checkliste ist ein Helfer

Hochzeits-Checkliste
Ein Plan für die Aufstellung Ihrer Aufgaben Sie müssen sehr sorgfältig bei der Hochzeitsplanung vorgehen. Viele Brautpaare nehmen professionelle Hilfe in Anspruch. Es gibt viele Hochzeitsagenturen,…

Ein Profi für ein perfektes Fest

Hochzeitsfotograf - für schöne Erinnerungen
Die Professionalität des Fotografen Um die Professionalität des Fotografen angemessen beurteilen zu können, sollten Sie die Fotos von seinen Aufnahmen ansehen. Die Ansicht von vielen Bildern…

Am Hochzeitstisch, wie auch an jedem anderen Festtagstisch, muss sehr…

Das Servieren an den Sitzplätzen
Das Menü sollte eine genügende Auswahl an Speisen und Getränken haben. Je großzügiger die Auswahl an den Speisen ist, desto weniger sollte von jedem Gericht vorbereitet werden. Das gleiche gilt auch…

Tamada ist die Hauptperson (nach dem Brautpaar) auf der Hochzeit.

Wofür ist auf der Hochzeit ein Tamada?
Wofür ist auf der Hochzeit ein Tamada? Es ist schwer die Rolle eines Tamadas auf der Hochzeit einzuschätzen. Ein Tamada ist die Hauptperson (nach dem Brautpaar) auf der Hochzeit. Von seiner…

Alte finnische Hochzeitsbräuche

Die finnische Hochzeit weicht nicht von einer europäischen Hochzeit ab. Bei der Wahl des Hochzeitskleides werden in nördlichen Ländern besonders in Finnland eher schlichte Kleider gewählt. Am…

Wie man seine neue Verwandtschaft nennt

Neue Verwandtschaft nach der Hochzeit
Russische Hochzeitstraditionen Wie man seine neue Verwandtschaft nennt Verwandte von dem Bräutigam Vater von Bräutigam - ( swökr ) Schwiegervater Mutter von Bräutigam - ( swekrowj ) Schwiegermutter…

Die Hochzeitsschuhe der Braut: Schön und bequem sollten sie sein

Hochzeitsschuhe
Pumps, Slingpumps oder Spangenpumps Es gibt sie in allen möglichen Formen: mal sind es spitze Pumps, mal Ballerinas, mal Schuhe mit Keilabsätzen oder Plateau-Schuhe, mal High Heels… Ja richtig, es…

Heiratsvermittler für ein erfolgreiches Braut werben

Braut werben
Wenn Sie sich entschieden haben nach alten Regeln und Ritualen zu heiraten,  dann sollten Sie mit dem"Braut werben" starten. Wenn der Bräutigam nicht den Mut hat, sich persönlich mit den zukünftigen…