Hochzeitsbräuche

Rituale und Traditionen bei russischen Hochzeiten

Rituale und Traditionen bei russischen Hochzeiten

Ein Ritual mit der Zusammenführung des Hochzeitspaares

Bevor die Hochzeitszeremonie begann, fand in der Regel immer ein Ritual mit der Zusammenführung des Hochzeitspaares statt.

Das Zusammenführen ist eine symbolische Verbindung von Braut und Bräutigam, begleitet von besonderen Liedern im Haus oder im Hof.

Der Trauzeuge führte die Braut und den Bräutigam zueinander, vereinte die Hände der Braut und des Bräutigams oder er band die Hände mit einem Tuch oder Schal zusammen. Eine weit verbreitete Variante des Zusammenführens ist, dass die Braut und der Bräutigam sich 3 mal z.B. in einem Kreis bewegen oder um den Tisch gehen müssen.

Rituale mit Brot hatten auch eine magische Bedeutung beim Zusammenführen des Brautpaares. Zum Beispiel, schnitt der Trauzeuge ein Stück Brot aus dem Haus der Braut ab, und legte das Stück mit dem mitgebrachten Brot des Bräutigams zusammen, band eine rote Schleife um die Brote und gab sie der Patentante, die die Brote auf die Tische brachte. Manchmal wurde das Brot über den Köpfen der Braut und des Bräutigams geteilt. Die Hälfte des Brotes vom Bräutigam wurde dem Vater der Braut gegeben und die Brothälfte der Braut bekam der Trauzeuge des Bräutigams. Die Brothälften wurden mit einem Band gebunden und auf den Tisch gelegt. Dieser Akt symbolisiert das Zusammenkommen junger Menschen und stärkt auf magische Art die Beziehung des Brautpaares.

 

 

a

Ein Ritual der modernen Art ist...

wenn auf den Hochzeitstisch 2 Flaschen Champagner gestellt werden, um welche eine Schleife gebunden, und jeweils ein Bagel aufgesetzt wurde.

Während des Festes wird dem Brautpaar gleichzeitig aus beiden Flaschen eingeschenkt. Die 2 leeren Champagnerflaschen werden 1 Jahr lang bei den Brautleuten aufbewahrt.

Bevor es zur Zeremonie ging, wurde das Brautpaar von den Eltern der Braut mit einer Ikone und Brot gesegnet. Der Vater der Braut legte die rechte Hand seiner Tochter in die Hand des Bräutigams mit den Worten: "Poi, kormi, obuwaj, odewaj, na rabotu posylaj i w obidu ne dawaj." Was heißt: Die Braut soll immer was zu trinken und zu essen haben, gut gekleidet sein, zur Arbeit gehen und vom Ehemann beschützt werden. Das Haus musste die Braut mit einem Sprichwort verlassen, wie "Naplacheshsya za stolbom, koli ne naplacheshsya za stolom," auch wenn die Ehe von ihr gewünscht war. Was heißt, "fließen am Tisch nicht genug Tränen, so weint man sich später aus". Um das Brautpaar vor Unglück zu schützen wenn es das Haus der Braut verließ, wurde auf der Straße ein brennender Splitter aufgestellt. In anderen Orten wurden brennende Strohbündel vom Haus der Braut bis zum Haus des Bräutigams platziert: auf der Straße, an der Pforte, und vor der Haustür.Von dem Haus der Braut ging es mit dem Hochzeitszug zur Kirche.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Ein weißes Kleid mit einem weißen Schleier darf nur eine jungfräuliche Braut…

Brauch für das Hochzeitskleid
Ein weißes Kleid mit einem weißen Schleier - darf nur eine jungfräuliche Braut anziehen, wenn sie keine Jungfrau mehr ist, sollte ihr Kleid beige, leichtrosa oder cremefarben sein. Der Hochzeitszug…

Heiraten wie im 7. Himmel

Hochzeitstrauung in der Schwerelosigkeit
Heiraten in der Schwerelosigkeit Für diese Art zu heiraten bedarf es einiger Vorbereitungen und sie ist auch gleichzeitig mit enormen Kosten verbunden. Die Trauung von Noy Fulmor und Erin Finnengan…

Tamada oder Moderator sein ist eine Berufung, nicht jeder Mensch ist in der…

Die passende Musik und Tamada
Deswegen müsst Ihr Euren Tamada sehr sorgfältig auswählen. Dazu gibt es einige Regeln: Am besten startet Ihr Eure Suche nach einem Tamada ein paar Monate vor der Hochzeit, denn sonst kann es sein,…

Hochzeitszeremonie in einem Bergwerk

Hochzeit im Bergwerk
Außergewöhnlich heiraten Voll im Trend sind heute außergewöhnliche Hochzeiten.  Man will diesen Tag im Leben so einzigartig wie möglich verbringen, damit er ewig in Erinnerung bleibt. In China wurden…

Wo soll das Brautpaartisch stehen

Ein festliches Mahl
Der Tisch, an dem das Brautpaar sitzt, sollte nach Osten ausgerichtet sein. Bevor das Brautpaar sich auf seinen Platz begibt, muss überprüft werden, dass dort nichts verschüttet oder umgekippt ist…

Brautstrauß - das wichtigste Accessoire für die Braut am Hochzeitstag

Brautstrauß aus Pfingsrosen
Eine Hochzeit ohne frische Blumen? Kann man sich kaum vorstellen, denn diese bringen Lebendigkeit, frischen Duft und Schönheit in die Feier.  Damit die Feier durch die Blumen nicht zu bunt und…

Erfolgreiche Suche nach dem perfekten Parfüm!

Parfüm zur Hochzeit
Das richtige Parfum Um das richtige Parfüm zu verwenden sollte man auf einige Feinheiten achten.  Für junge Mädchen eignen sich eher  leichte Blumenaromen, als die “schweren und herben Düfte”.   …

Hochzeitsbräuche bei den Japanern

Hochzeitsbräuche bei den Japanern
  Der Vermittler für japanische Hochzeit In Japan spielt der Vermittler eine sehr große Rolle, denn er sucht dem Bräutigam seine zukünftige Frau aus (oder umgekehrt). Diejenigen, die sich selbst den…

Die meisten Hochzeiten werden in einem Restaurant oder in einer Halle gefeiert…

Die richtige Location
Schriftlicher Vertrag zur Reservierung der Location Wichtig ist ein schriftlicher Vertrag zwischen dem Brautpaar und der Verwaltung der Halle. Dabei sind folgende Punkte zu beachten: Die…

Glückwünsche zur Eheschließung an das Brautpaar

Glückwünsche und Toasts
Glückwünsche an das Brautpaar Man kann dem Brautpaar seine Glückwünsche (Posdrawlenija) zur Eheschließung mündlich aussprechen oder auf einer Karte schreiben. Es ist üblich die Glückwunschkarten…