Der erste Tanz

Der erste Tanz des Brautpaares

Hochzeitswalzer erlernen

Perfekter erster Hochzeitstanz

Vor allem die Braut träumt oft von dem perfekten ersten Hochzeitstanz und stellt sich diesen besonderen Moment immer äußerst romantisch und magisch vor.
Aber dann kommt die Realität, die nicht mehr ganz so magisch ist!

Die Wissenschaft des Hochzeitstanzes

Wenn das Brautpaar sich keine Zeit nimmt, um einen Hochzeitswalzer zu erlernen (was oft nötig ist, da viele Menschen mit einer Unfähigkeit zum Tanzen geboren werden), kann es schon einmal passieren, dass der erste Hochzeitstanz gar nicht erst stattfindet sondern, um sich die Peinlichkeit zu ersparen, wegfällt.
Dabei kommt die Frage auf: Wie hat das denn bei unseren Großeltern oder Eltern geklappt?

Hochzeitswalzer

Sie alle haben den ersten Hochzeitswalzer schließlich auch hinter sich gebracht und auf den Fotos sieht es weder peinlich noch unbeholfen aus.
Zu ihrer Zeit wurde aber auch in der Schule Paartanz unterrichtet und zu besonderen Anlässen, z.B. Schulbällen wurde getanzt. Somit kann jeder mindestens einen Walzer tanzen.
Unsere Generation durfte dies allerdings nicht mehr miterleben, denn wir bewegen uns lieber zu rhythmischen Bässen anstatt zu klassischer Tanzmusik.
Wer aber trotzdem einen tollen Walzer auf seiner Hochzeit tanzen und diese schöne Tradition beibehalten will, sollte einige Stunden in das „Training“ investieren…

a
Beim ersten Tanz vom Brautpaar

Damit kommen wir zum ersten Fehler:

Zu wenig Vorbereitungszeit
Wer denkt, es sei klüger ein bis zwei Wochen vor der Hochzeitsfeier mit dem Tanztraining zu beginnen und dies mit der Ausrede rechtfertigt, man(n) vergesse sonst die wichtigen und komplizierten Schritte, der wird wohl kaum in der Lage sein, die Gäste von seinen Tanzkünsten zu überzeugen. Es empfiehlt sich, 3 bis 4 Monate vor der Feier einige Tanzstunden zu belegen, wenn man noch nicht bis zum Hals in der Hochzeitsplanung steckt und genug Zeit zum Tanzen lernen hat. Andere wichtige organisatorische Dinge fallen ebenfalls in diesen Zeitraum: Das Aussuchen der Hochzeitskleidung, Ringe und Accessoires, sowie das Verschicken der Einladungen.

Fehler 2: Eigenversuche

Wenn Ihr versucht, selber einen prächtigen Walzer zu erlernen, kann es gut sein, dass ihr zu den 89% gehört, die kläglich daran scheitern und die Tanzversuche im Streit begraben.
Es ist wichtig, dass ihr euch an einen Tanzlehrer wendet, der auf Grund seiner Erfahrung einschätzen kann, auf welchem Level ihr euch bewegt, und euer Tanzpotenzial nicht überstrapaziert, sondern euch dabei hilft, den perfekten individuellen Tanz für euch zu finden. Denn ihr könnt unmöglich in der Lage sein, in nur einigen Wochen so tanzen zu lernen, wie es die Profis ihr ganzes Leben lang versuchen. Durch den Tanzlehrer könnt ihr lernen euch zum Rhythmus zu bewegen und die Musik richtig zu spüren, also macht nicht den Fehler zusätzlich zum restlichen Hochzeitsstress zu versuchen, alles selber zu schaffen, schon gar nicht das Tanzen…

Fehler 3: Die falsche Musik

Beim Auswählen der Melodie für den ersten Hochzeitstanz gehen viele wie folgt vor: Sie suchen im Internet, erinnern sich an andere erste Hochzeitstänze zurück und durchstöbern ihre Musiksammlung.
Diese Vorgehensweisen führen nur selten zum Erfolg… Am besten kann ein Tanzlehrer bei der Auswahl des perfekten Liedes helfen. Ihr müsst ihm dazu schildern, was ihr mit dem Hochzeitstanz vermitteln wollt, welche Liebesgeschichte ihr den Gästen erzählen wollt…
Er kann euch dann einige Melodien vorspielen und ihr versucht dazu zu tanzen. Ihr werdet schon merken, welches Lied euch am meisten anspricht und zu welchem ihr euch auch am besten bewegen könnt!
Viele Paare nehmen fälschlicherweise an, dass der erste Hochzeitstanz ein Walzer sein MUSS! Der Walzer ist natürlich ein sehr schöner Tanz, aber er ist auch wahnsinnig kompliziert und nicht jedermanns Sache, denn es kommt die Aufregung hinzu, die es schwer macht, sich auf die kreisenden Schritte zu konzentrieren und schon wird aus dem kunstvollen Tanz nur noch eine kreisende sich umarmende Bewegung.
Stattdessen solltet ihr daran denken, welche große Auswahl an Tänzen es gibt: Vielleicht kann ein heißer Tango oder eine zärtliche Rumba eure Liebesgeschichte viel besser zum Ausdruck bringen als ein Walzer?
Außerdem wird die Hochzeit sofort viel individueller und nicht so angepasst.
Die Länge sollte 3 bis 4 Minuten nicht überschreiten. In dieser Zeitspanne macht man in der Regel keine Fehler und die Gäste langweilen sich nicht. 

Fehler 4: Der erste Tanz wird zu einem Tanz für alle

Der erste Tanz ist dafür gedacht, dass das junge Paar alleine tanzt, es ist der Beginn der neuen Familie. Deswegen solltet ihr im Vorfeld ankündigen, dass es beim Brautpaar bleibt, damit die Verwandten nicht mittanzen. Es sei denn, es ist von euch so gewollt: Dann kann die Braut erstmal mit dem Vater tanzen, der sie dann bei der passenden Windung der Melodie an den Mann übergibt.  

Fehler 5: Mitsingen beim ersten Tanz

Auch wenn ihr den gesamten Text zum Lied kennt und ganz automatisch mitsingen wollt - Lasst es lieber bleiben! Denn auf dem Hochzeitsvideo werdet ihr lachen müssen. Der erste Tanz ist schließlich ein großer Moment, den ihr mit dem Mitsingen ein wenig lächerlich macht. Schaut euch lieber zärtlich in die Augen, so kommt dieser einzigartige Moment am besten zur Geltung!
 
Wir wünschen euch, dass ihr diese Fehler nun vermeiden könnt und euren ersten Tanz zu einem magischen Moment in eurem Leben macht!

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Wie die Braut sich beim Ein- und Aussteigen verhält

Braut und Auto
Für die junge Braut ist es schwer vorstellbar wie man einen Reifrock und jede Menge Spitzen einen ganzen Tag lang tragen kann. Zusätzlich wie soll eine Königin aus dem Auto steigen und zum Altar…

Am Hochzeitstag sollte das Brautpaar durch die gleiche Tür hinausgehen

Glauben Hochzeit
Das Oberhaupt im Haus Wer von den Brautleuten bei der Trauung den Ehering bis weit an den Finger steckt, der wird das Oberhaupt im Haus. Die Braut sollte zur und nach der Trauung verschiedene Wege…

Junggesellenabschied und Polterabend zu feiern hat Tradition

Polterabend
Mädchenabend und Junggesellenabschied Obwohl das Brautpaar vor der Hochzeit sehr viel zu tun hat, werden trotzdem von dem Bräutigam und der Braut ein traditioneller Junggesellenabschiede für ihre…

Hochzeitsbräuche bei den Finnen

Hochzeitsbräuche bei den Finnen
Die Hochzeitsbräuche in Finnland... waren besonders interessant.Es wurde gewöhnlich im Alter von 20-30 Jahren geheiratet. Eine Frau war bereit für die Ehe, sobald sie ein Herrenhemd nähen oder ein…

So wird traditionell in Deutschland geheiratet

Auf der Hochzeit Porzellan zerbrechen
 Am Abend vor der Hochzeit werden Freunde eingeladen Vor der Haustür der Braut wird altes Porzellan und Geschirr als Zeichen für Glück zerschlagen (gepoltert). Danach lädt die Braut traditionell die…

Sitzordnung der Hochzeitsgesellschaft

Aufstellung der Tische
Als erstes ist es hilfreich, sich eine Liste mit allen Gästen zu machen. Danach überlegt man wer sich gut mit wem versteht, und versucht die Gäste so zu verteilen, dass sich keiner einsam fühlt.…

Was ist Liebe? Liebe ist die Entwicklung der Gefühle...

Liebe und Familie
Die Liebe ohne Leidenschaft und Romantik ist unmöglich Die meisten Menschen fällt auf diese Frage meistens keine passende Antwort ein. Aber es gibt kaum einen Menschen, der das Wort „Liebe“ nicht…

Wie man festlich die Speisenfolge serviert

Das Servieren der Gerichte auf einer Hochzeitsfeier
Was kommt auf den Tisch? Auf alle Tische werden Salz- und Pfefferstreuer gestellt. Dazu werden kleine Löffelchen gelegt. Häufig werden auf die Tische auch ganze Gewürzsätze gestellt,  in Abständen…

Die Bedeutung der Talismane auf einer Hochzeit

Die Amuletten wurden bei Hochzeiten in Gebrauch gezogen
Talismane haben früher in Dörfern eine große Rolle gespielt... es gab eine Vielzahl von Dingen, die beschützend wirken sollten wie: Zwiebeln, Mohn, Fischernetze, Wollfäden, Glocken usw. Den…

Tradition der "Honig-Monate" und Ihre Bedeutung

Flitterwochen
Sich in die Flitterwochen verabschieden Viele russische Brautpaare pflegen die Tradition, sich nach der Vermählung für einige Wochen in die wohl verdienten Flitterwochen zu verabschieden. Andere …