Das Brautkleid

Brauch für das Hochzeitskleid

Ein weißes Kleid mit einem weißen Schleier darf nur eine jungfräuliche Braut anziehen

Ein weißes Kleid mit einem weißen Schleier

- darf nur eine jungfräuliche Braut anziehen, wenn sie keine Jungfrau mehr ist, sollte ihr Kleid beige, leichtrosa oder cremefarben sein.

Der Hochzeitszug des Bräutigams muss unbedingt an dem Haus der Braut vorbeifahren, in welchem sie für die russische Hochzeit ( swadba ) fertig gemacht wurde, und wo der Brautkauf stattfindet.

Es sollte vermieden werden, dass die Braut in einem Haus zurechtgemacht wird, wo im Laufe des letzten Jahres jemand verstorben ist, wo Witwen oder Witwer, Geschiedene, oder kinderlose Paare wohnen. Auch in Häusern, wo sich Leute erhängt haben, ertrunken sind, bei einem Autounfall oder auf andere unnatürliche Art gestorben sind, sollte sich eine Braut nicht auf die Hochzeit vorbereiten, sondern ein Haus wählen, in dem eine glückliche, wohlhabende Familie wohnt.

 

Wenn die Braut schwanger ist

- muss sie unter der Kleidung ein rotes Band oder einen roten Gürtel um ihren Bauch binden.

Aus demselben Grund hat die Braut früher am 2. Tag der Hochzeitsfeier ein rotes Kleid angezogen, da die Möglichkeit bestand, dass sie nach der Hochzeitsnacht schwanger geworden ist und nun ein neues Leben in sich trug. Die rote Farbe stand früher für den Schutz und sollte also auch die werdende Mutter und das ungeborene Kind schützen.

Die Braut sollte kein Brautkleid mit zu tiefem Dekolleté auswählen und auch kein schulterfreies Kleid tragen, denn dadurch zeigt sie sich sehr leicht verwundbar, und es kommt angeblich später, wenn sie ein Kind stillen will, kommt aus unverständlichen Gründen keine Milch aus der Brust.

a
Hochzeitsbrauch Brautkleid

Das Brautkleid und der Schleier

- sollen, wenn möglich, an einem Mittwoch, die Schuhe an einem Freitag gekauft werden.

Das Wechselgeld von Brautkleid, Schuhen und Schleier sollte man solange es geht nicht ausgeben, mindestens drei Monate lang, und darauf achten, dass kein Fremder das Geld in die Hände bekommt.
Die Feinde des Brautpaares könnten Unglück und Sorgen über sie bringen, wenn sie mit dem Brautkleid oder Schleier in Berührung kommen. Deswegen muss es sorgfältig vor anderen Leuten aufbewahrt werden.

Damit dem jungen Ehepaar nichts weggeguckt wird, müssen Sicherheitsnadeln oder ein Stück rotes Band auf der Innenseite ihrer Kleidung befestigt werden.

Wenn die Braut zum Altar schreitet, muss sie unbedingt etwas Altes (zum Beispiel ein Geschenk von der Mutter), etwas Blaues, etwas Neues und etwas Geliehenes (von einer glücklich verheirateten Frau) tragen. Alt – steht für den Frieden und die Weisheit in der Ehe Blau – steht für die Liebe, Bescheidenheit und Treue Neu – steht für die neue Familie. Das Geliehene steht für den Segen eines glücklichen Familienlebens.
Der Schleier sollte nicht verkauft werden, denn er schützt die Familie. Er darf lediglich an die Kinder weitergegeben werden.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Blumen werden gerne zur Verschönerung eines Festes verwendet, vor allem bei…

Blumendekoration
Dekorieren mit frischen Blumen Ein Bestandteil der Dekoration eines Festsaales ist die Blumendekoration. Beim Dekorieren achtet man nicht nur auf die richtigen Blumen, sondern man beachtet auch die…

Silhouette der Braut

Die Kleidung der Braut
Kleidung einer Braut Das Entwerfen vom speziellen und einzigartigen Bild der Braut ist keine leichte Aufgabe. Auch wenn die Silhouette der Braut nur einen einzigen Tag lang zu sehen ist, sie sorgt…

25 Jahre: Silberne Hochzeit

Silberne Hochzeit
25 gemeinsame Ehejahre Wir haben Ihnen schon über verschiedene Hochzeitjubiläen, die in ihren Namen einen Metallnamen erhalten, erzählt. Es sind Nickel, Blech, Gusseisen und Kupfer. Es sind keine…

Hier gibt es noch ein schönes Ritual für den Brautkauf. Wir nennen ihn „Jagd…

Spiel Brautjagd
Das Spiel Jagd auf die Braut Dieses „Spiel“ findet am besten draußen oder sogar im Wald statt. Zuerst wird dem Bräutigam berichtet, dass seine Verlobte in die dunklen Wälder gelaufen sei und es seine…

Glückwünsche zur Eheschließung an das Brautpaar

Glückwünsche und Toasts
Glückwünsche an das Brautpaar Man kann dem Brautpaar seine Glückwünsche (Posdrawlenija) zur Eheschließung mündlich aussprechen oder auf einer Karte schreiben. Es ist üblich die Glückwunschkarten…

Russische Hochzeitsordnung

Hochzeitsposten - Russische Hochzeitsordnung
Hochzeitsposten - im Verlauf der Hochzeitszeremonie Eine detaillierte Auflistung des gesamten Verlaufes der Hochzeitszeremonie vom ersten bis zum letzten Tag, mit der Liste der Gäste, sowie aller…

Hochzeitstag - Ratschläge, wie er verlaufen kann

Der Tag der Hochzeit
Endlich ist es so weit! Der Hochzeitstag ist gekommen. An diesem Tag gehören Sie gar nicht sich selbst: Sie stehen den ganzen Tag im Mittelpunkt des Geschehens. Damit es an diesem aufregenden Tag…

Die wichtigsten Benimmregeln an einem Hochzeitstisch

Allgemeine Atmosphäre und Stimmung am Hochzeitstag
Einen Hochzeitsmoderator kann man als einen Hauptgast oder Hauptperson ansehen, denn er hält die erste Rede am Tisch. Der Moderator ist verantwortlich für die Organisation und den reibungslosen…

Der Ruschnik ein unersetzliches Teil der russischen Volkssitten und Bräuche

Hochzeitsruschnik
Der Ruschnik ist ein handbesticktes weißes Handtuch aus Leinen... welches eine besondere Rolle auf russischen Hochzeiten ( russkaja swadba ) spielt. Die Hauptbedeutungen eines Hochzeitsruschniks…

Gepflegte Nägel und perfekte Maniküre

Brautnägel mit Strass
Perfekte Maniküre Womit assoziieren Frauen das Wort „Hochzeit“? - Natürlich mit einem weißen Kleid, einer Limousine und einem Prinzen.   Außerdem darf der sorgfältig ausgewählte Hochzeitsring am…