Das Brautkleid

Brauch für das Hochzeitskleid

Ein weißes Kleid mit einem weißen Schleier darf nur eine jungfräuliche Braut anziehen

Ein weißes Kleid mit einem weißen Schleier

- darf nur eine jungfräuliche Braut anziehen, wenn sie keine Jungfrau mehr ist, sollte ihr Kleid beige, leichtrosa oder cremefarben sein.

Der Hochzeitszug des Bräutigams muss unbedingt an dem Haus der Braut vorbeifahren, in welchem sie für die russische Hochzeit ( swadba ) fertig gemacht wurde, und wo der Brautkauf stattfindet.

Es sollte vermieden werden, dass die Braut in einem Haus zurechtgemacht wird, wo im Laufe des letzten Jahres jemand verstorben ist, wo Witwen oder Witwer, Geschiedene, oder kinderlose Paare wohnen. Auch in Häusern, wo sich Leute erhängt haben, ertrunken sind, bei einem Autounfall oder auf andere unnatürliche Art gestorben sind, sollte sich eine Braut nicht auf die Hochzeit vorbereiten, sondern ein Haus wählen, in dem eine glückliche, wohlhabende Familie wohnt.

 

Wenn die Braut schwanger ist

- muss sie unter der Kleidung ein rotes Band oder einen roten Gürtel um ihren Bauch binden.

Aus demselben Grund hat die Braut früher am 2. Tag der Hochzeitsfeier ein rotes Kleid angezogen, da die Möglichkeit bestand, dass sie nach der Hochzeitsnacht schwanger geworden ist und nun ein neues Leben in sich trug. Die rote Farbe stand früher für den Schutz und sollte also auch die werdende Mutter und das ungeborene Kind schützen.

Die Braut sollte kein Brautkleid mit zu tiefem Dekolleté auswählen und auch kein schulterfreies Kleid tragen, denn dadurch zeigt sie sich sehr leicht verwundbar, und es kommt angeblich später, wenn sie ein Kind stillen will, kommt aus unverständlichen Gründen keine Milch aus der Brust.

a
Hochzeitsbrauch Brautkleid

Das Brautkleid und der Schleier

- sollen, wenn möglich, an einem Mittwoch, die Schuhe an einem Freitag gekauft werden.

Das Wechselgeld von Brautkleid, Schuhen und Schleier sollte man solange es geht nicht ausgeben, mindestens drei Monate lang, und darauf achten, dass kein Fremder das Geld in die Hände bekommt.
Die Feinde des Brautpaares könnten Unglück und Sorgen über sie bringen, wenn sie mit dem Brautkleid oder Schleier in Berührung kommen. Deswegen muss es sorgfältig vor anderen Leuten aufbewahrt werden.

Damit dem jungen Ehepaar nichts weggeguckt wird, müssen Sicherheitsnadeln oder ein Stück rotes Band auf der Innenseite ihrer Kleidung befestigt werden.

Wenn die Braut zum Altar schreitet, muss sie unbedingt etwas Altes (zum Beispiel ein Geschenk von der Mutter), etwas Blaues, etwas Neues und etwas Geliehenes (von einer glücklich verheirateten Frau) tragen. Alt – steht für den Frieden und die Weisheit in der Ehe Blau – steht für die Liebe, Bescheidenheit und Treue Neu – steht für die neue Familie. Das Geliehene steht für den Segen eines glücklichen Familienlebens.
Der Schleier sollte nicht verkauft werden, denn er schützt die Familie. Er darf lediglich an die Kinder weitergegeben werden.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Hochzeitsbräuche in Dänemark

Hochzeitsbräuche in Dänemark
Hochzeiten in Dänemark Früher wurden die Hochzeiten in Dänemark gewöhnlich im Herbst nach der Getreideernte gefeiert. Der Tag der Hochzeitsfeier wurde von einem Ausrufer bekanntgegeben und die Kosten…

Eheschließung im Standesamt, der Verlauf

Standesamtliche Zeremonie
Anmeldung zur Eheschließung Bei der Anmeldung zur Eheschließung haben die zukünftigen Ehepartner grundsätzlich persönlich beim Standesamt zu erscheinen. Ausnahmen bestätigen aber auch hier die Regel…

Sprüche für Plakate über die Ehe und die Liebe

Zuspruch und Liebe Plakat
Schlafe nie ein, bevor Du deiner Frau gesagt hast, dass Du sie liebst! Schwärme nie zu auffällig von anderen Frauen! Wenn Du Unrecht hast, gib es ruhig zu! Vergesse niemals Euren Hochzeitstag…

Ausnahmen die für eine russisch-orthodoxe Kirchliche Trauung gelten.

Russisch-orthodoxe kirchlicheTrauung
Die Hochzeit ist ein sehr wichtiger Schritt für die gläubigen Paare Sie bleibt unvergesslich und stilvoll, vor allem im Vergleich zum Standesamt, denn bei der kirchlichen Trauung bekommen die…

Sitten und Bräuche der Jugend aus alten Zeiten

Männerabend vor der Hochzeit
In den guten alten Zeiten herrschten unter der Jugend folgende Sitten und Bräuche: Am Vorabend der Hochzeit versammelten sich die Freundinnen der Braut bei ihr Zuhause und veranstalteten einen…

Wo soll das Brautpaartisch stehen

Ein festliches Mahl
Der Tisch, an dem das Brautpaar sitzt, sollte nach Osten ausgerichtet sein. Bevor das Brautpaar sich auf seinen Platz begibt, muss überprüft werden, dass dort nichts verschüttet oder umgekippt ist…

"Всё о свадьбе". Как к ней подготовиться и провести её. Использование…

Всё о свадьбе
Дорогие молодожёны! Ваша собственная свадьба ( swadba ) относится к важнейшим и волнительным дням в Вашей жизни. Она должна стать для всех незабываемым и особенным событием. Это потребует от Вас…

Junggesellenabschied und Polterabend zu feiern hat Tradition

Polterabend
Mädchenabend und Junggesellenabschied Obwohl das Brautpaar vor der Hochzeit sehr viel zu tun hat, werden trotzdem von dem Bräutigam und der Braut ein traditioneller Junggesellenabschiede für ihre…

Richtig ausgewählte Dessous sind notwendig für ein tadelloses Aussehen

Unterwäsche für die Hochzeit
Neue Unterwäsche für die Hochzeit Einem alten Volksglauben entsprechend, muss sich die Braut für die Hochzeit neue Unterwäsche kaufen. Es bedeutet, dass sie ein neues Leben beginnt. Perfekt…

Wie man festlich die Speisenfolge serviert

Das Servieren der Gerichte auf einer Hochzeitsfeier
Was kommt auf den Tisch? Auf alle Tische werden Salz- und Pfefferstreuer gestellt. Dazu werden kleine Löffelchen gelegt. Häufig werden auf die Tische auch ganze Gewürzsätze gestellt,  in Abständen…